Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"
Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"
Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"
Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"
Förderkreis
"Synagoge in Vöhl"

Mehrgeld, Fanny


Fanny Mehrgeld                               Stammbaum Familie Schönthal Marienhagen


Fortsetzung geb. Blum (1)

geb. wohl vor 1800

Ehemann:
Leßer Mehrgeld (um oder vor 1790- nach 1851)

Kind:
Johanna (1815- 93)

Wohnung:
Marienhagen, Haus Nr. 50


[1] Es ist bisher nicht bekannt, ob sie aus der Vöhler Familie Blum stammt.

Mehrgeld, Johanna


Johanna Mehrgeld                           Stammbaum Familie Schönthal Marienhagen
vgl. Johanna Schönthal

Fortsetzung geb. ca 15. Januar 1815 in Marienhagen
gest. 4. Nov. 1893, Nachmittags um sechs Uhr, in Marienhagen

Eltern:
Handelsmann Läser [1] Mehrgeld (um oder vor 1790- nach 1851)
und dessen Ehefrau Fanny, geb. Blum (geb. wohl vor 1800)


[1] Schreibweise wurde aus der Sterbeurkunde übernommen

Mehrgeld, Levi


Levi Mehrgeld

Fortsetzung

geb. 1819
gest. 22.2.1849 in Marienhagen, abends 10 Uhr

Eltern:
? [1]

Sohn:
Moses Mehrgeld (1847- 1847)

Wohnung:
Marienhagen, Haus Nr. 3


1849
Levis Tod melden Isaak und Heinemann Kratzenstein bei Bürgermeister Dietzel.

Todeszeugniß.
Daß geschehener Angabe zufolge der Levi Mehrgeld, dreißig Jahre alt, in Marienhagen, am 22ten Februar 1849 abends zehn Uhr, nach achttägigem Krankenlager zu leben aufgehört hat, und dass bei der heute vorgenommenen Besichtigung und Untersuchung des Leichnams folgende Kennzeichen des Todes bemerkt worden sind:
  1. Das Gesicht und der Unterleib stark aufgeschwollen,
2. Aus Mund und Nase eine übelriechende Feuchtigkeit fließt;
3. wahrhaft fauler und aashafter Geruch wahrgenommen wird,
so dass derselbe für todt anzusehen ist, solches bescheinigt auf Pflichten.
Marienhagen den 25ten Februar 1849
Der Leichenbeschauer
Heine


[1] Es gibt bisher keine Hinweise auf die Eltern. Die einzigen Personen, die nach bisheriger Kenntnis altersmäßig und aufgrund der Namen in Frage kommen, sind Leßer und Fanny Mehrgeld.

Mehrgeld, Moses


Moses Mehrgeld

Fortsetzung

geb. 9.12.1847
gest. 27.12.1847, 3 Uhr nachmittags

Eltern:
Levi Mehrgeld (1819- 22.2.1849)
und ?

Wohnung:
Haus Nr. 3


1847
Seinen Tod melden Liebmann Schönthal und Heinemann Kratzenstein am 28.12. bei Bürgermeister Dietzel.

Todeszeugniß.
Daß geschehener Angabe zufolge des Levi Mehrgeld Söhnchen, achtzehn Tage alt, in Marienhagen, am 27ten December 1847 nachmittags drei Uhr, nach zweytägigem Krankenlager zu leben aufgehört hat, und dass bei der heute vorgenommenen Besichtigung und Untersuchung des Leichnams folgende Kennzeichen des Todes bemerkt worden sind:
  1. das Gesicht und im Unterleib stark aufschwellen
2. die Augäpfel von dem Druck eines Fingers Gruben behalten
3. braune und grüne Flocken (oder Flecken?), besonders am Unterleib und den Geschlechtstheilen zum Vorschein kommt.
so dass derselbe für todt anzusehen ist, solches bescheinigt auf Pflichten.
Marienhagen den 29ten December 1847
Der Leichenbeschauer
Heine

Mehrgeld, Vogel


Vogel Mehrgeld                                Stammbaum Familie Schönthal Marienhagen
Fortsetzung
gest. 31. Mai 1851, 6 Uhr Morgens in Marienhagen

Ehemann:
Leßer Mehrgeld (um oder vor 1790- nach 1851)

Wohnung:
1851: Marienhagen, Haus Nr. 15


1851
Am 1. Juni melden Liebmann Schönthal und Heinemann Kratzenstein ihren Tod bei Bürgermeister Dietzel.

Meyer, Else


Else Meyer                                       Stammbaum Familie Meyer
                                                         Stammbaum Familie Mildenberg

Fortsetzung geb. 5.3.1914 in Bremke

Eltern:
Louis Meyer (1880-1967)
Paula, geb. Rothschild (1887-nach 1967)

Geschwister:
Hermann (1911- ?)
Ludwig (1912- ?)
Friedrich Wilhelm (1915- ?)

Wohnung in Vöhl:
Schulhaus in der Arolser Straße,
eine Etage unter Karoline und Selma Rothschild


1914 (oder 1915) bis 1926
Sie lebt mit der Familie in Vöhl in dem von Ascher Rothschild gebauten Haus in der Arolser Straße, in dem sich auch die jüdische Schule befand.

1926- 1935
Am 28. Jan. zieht sie mit der Familie nach Korbach. Anschriften: Arolser Landstraße 16, 1.9.1931: Flechtdorfer Str. 55 (städtisches Haus), 12.3.1934: bei Kohlhagen, Stechbahn 7.

1935
Am 16.12. wird sie aus Korbach abgemeldet mit der Angabe, sie befinde sich auf Reisen.

Meyer, Friedrich Wilhelm


Friedrich Wilhelm Meyer                  Stammbaum Familie Meyer
                                                         Stammbaum Familie Mildenberg

Fortsetzung geb. 16.12.1915 in Vöhl, Nachmittags um zwei und einhalb Uhr

Eltern:
Louis Meyer (1880-1967)
Paula, geb. Rothschild (1887-nach 1967)

Geschwister:

Hermann (1911- ?)
Ludwig (1912- ?)
Else (1914- ?)

Wohnung in Vöhl:
Schulhaus in der Arolser Straße,
eine Etage unter Karoline und Selma Rothschild

Beruf:
landwirtschaftlicher Arbeiter


1915-1926
Er lebt mit der Familie in Vöhl in dem von Ascher Rothschild gebauten Haus in der Arolser Straße, in dem sich auch die jüdische Schule befand.

1926- 1937
Am 28. Jan. zieht er mit der Familie nach Korbach. Anschriften: Arolser Landstraße 16, 1.9.1931: Flechtdorfer Str. 55 (städtisches Haus), 12.3.1934: bei Kohlhagen, Stechbahn 7.

1937
Er meldet sich am 15.6. nach Breslau ab.

Meyer, Hermann


Hermann Meyer                               Stammbaum Familie Meyer
                                                         Stammbaum Familie Mildenberg
 
Fortsetzung geb. 13.6.1911 in Bremke

Eltern:
Louis Meyer (1880-1967)
Paula, geb. Rothschild (1887-nach 1967)

Geschwister:
Ludwig (1912- ?)
Else (1914- ?)
Friedrich Wilhelm (1915- ?)

Wohnung in Vöhl:
Schulhaus in der Arolser Straße,
eine Etage unter Karoline und Selma Rothschild


1914 (oder 1915) bis 1926
Er lebt mit der Familie in Vöhl in dem von Ascher Rothschild gebauten Haus in der Arolser Straße, in dem sich auch die jüdische Schule befand.

1926- 1934
Am 28. Jan. zieht er mit der Familie nach Korbach. Anschriften: Arolser Landstraße 16, 1.9.1931: Flechtdorfer Str. 55 (städtisches Haus), 12.3.1934: bei Kohlhagen, Stechbahn 7.

1934
Am 16.4. meldet er sich in Korbach ab, um nach New York auszuwandern.

Meyer, Johannes


Johannes Meyer                              Stammbaum Familie Mildenberg
                                                         Stammbaum Familie Meyer


Fortsetzung Geburtsort:
Ober Werba

Beruf:
Kaufmann


1890
Johannes Meyer wird am 10.April in die Vöhler Ortsbürgerliste aufgenommen.

Meyer, Ludwig


Ludwig, Meyer                                 Stammbaum Familie Meyer
                                                         Stammbaum Familie Mildenberg

Fortsetzung *17.10.1912 in Bremke

Eltern:
Louis Meyer (1880- 1967)
Paula Meyer (1887- nach 1967)

Geschwister:
Hermann (1911- ?)
Else (1914- ?)
Friedrich Wilhelm (1915- ?)

Wohnung in Vöhl:
Schulhaus in der Arolser Straße,
eine Etage unter Karoline und Selma Rothschild


1914 (oder 1915) bis 1926
Er lebt mit der Familie in Vöhl in dem von Ascher Rothschild gebauten Haus in der Arolser Straße, in dem sich auch die jüdische Schule befand.

1926- 1934
Am 28. Jan. zieht er mit der Familie nach Korbach. Anschriften: Arolser Landstraße 16, 1.9.1931: Flechtdorfer Str. 55 (städtisches Haus),
12.3.1934: bei Kohlhagen, Stechbahn 7.

1937
Am 15.6.1937 meldet er sich nach Breslau ab. Bruder Willi (wohl Friedrich Wilhelm) meldet ihn an Yad Vashem als Opfer des Holocaust.[1]


[1] Yad Vashem: The Central Databaseof Shoah Victim's Names

Meyer, Pauline


Pauline Meyer                                  Stammbaum Familie Meyer
                                                         Stammbaum Familie Mildenberg
geb. Rothschild

Fortsetzung

geb. 15.5.1887 abends um zehn Uhr in Diemerode
gest. nach 1967

Eltern:
Handelsmann Hermann Rothschild
und Johannette Wertheim aus Diemerode

Ehemann:
Louis Meyer (1880- 1967)
Heirat:
4.9.1910 in Berneburg

Kinder:

Hermann (1911- ?)
Ludwig (1912- ?)
Else (1914- ?)
Friedrich Wilhelm (1915- ?)

Wohnung in Vöhl:
Schulhaus in der Arolser Straße,
eine Etage unter Karoline und Selma Rothschild

1914 (oder 1915) bis 1926
Sie lebt mit ihrem Mann und der Familie in Vöhl in dem von Ascher Rothschild gebauten Haus in der Arolser Straße, in dem sich auch die jüdische Schule befand.

1926- 1937
Sie lebt mit ihrem Mann ab dem 28. Januar bis September 1937 in Korbach. Anschriften: Arolser Landstraße 16, 1.9.1931: Flechtdorfer Str. 55 (städtisches Haus), 12.3.1934: bei Kohlhagen, Stechbahn 7.

1937 bis mind. 1967
Ihre genauen Wohnsitze sind unbekannt. Pauline Meyer wandert zu einem nicht bekannten Zeitpunkt nach Israel aus; 1967 lebt sie dort.

Michel Mayer


Mayer Michel (1)                              Stammbaum Familie Mildenberg

Fortsetzung 1799
Er wird in den Belegen zur Gemeinderechung erwähnt.

[1] Es ist etwas spekulativ, diesen Mann in Zusammenhang mit den Mildenbergs zu bringen, aber der älteste bekannte Mildenberg, Meier, geb. vor 1785, nennt seinen ältesten, 1805 geborenen Sohn Michel und könnte dies - wie damals oft der Fall - zu Ehren seines vielleicht kurz zuvor verstorbenen Vaters getan haben. Denkbar erscheint auch, dass Mayer Michel und Mayer Mildenberg dieselbe Person sind, und zwar vor und nach der Einführung von Familiennamen für Juden.

Michel, Simons Erben


Michel, Simons Erben(1)                     Stammbaum Familie Mildenberg

Fortsetzung 1799
Sie werden in den Belegen zur Gemeinderechung erwähnt.


[1] Es ist etwas spekulativ, diese Erben in Zusammenhang mit den Mildenbergs zu bringen, aber der älteste bekannte Mildenberg, Mayer, geb. vor 1785, nennt seine beiden Söhne Michel und Simon; es könnte also sein, dass sein Vater Michel und sein Großvater Simon hieß.

Mildenberg, Bertha 2


Bertha 2 Mildenberg                            Stammbaum Familie Mildenberg
geb. ?

Fortsetzung gest. ca. 1932

Ehemann:

Max Mildenberg (1887- 1959) [1]
Heirat:
ca. 1930 in Frankfurt

Kind:
Günther, geb. 1932

1932
Nach der Geburt des Sohnes Günther stirbt sie im Kindbett.

[1] Sie ist die zweite Frau von Max Mildenberg.

Mildenberg, Charlotte


Charlotte Mildenberg                        Stammbaum Familie Mildenberg
genannt Lotte

Fortsetzung geb. 26.3.1921 in Vöhl

Eltern:
Hermann Mildenberg (1888- 1961)
und Paula, geb. Katz-Stiefel (1885- 1921)

Geschwister:
Hilde (1910- 82)
Ilse (geb. 1914)

Ehegatte:
Steven Morgan (geb. 26.4.1919)

Kinder:
John Patrick (geb. 7.11.1968)

Wohnung:
Vöhl: Haus No 50 (Synagoge)
ab 1938 USA


1935
Sie arbeitet als Hausangestellte und will oder ist am 17.10. nach "Chigaco"(!) ausgewandert.

1938
Spätestens jetzt wohnt sie in den USA und heiratet den 1919 geborenen Steven Morgan.

1961
Sie wird vom Vöhler Bürgermeisteramt an den Landrat des Landkreises Frankenberg abgemeldet, was bedeutet, dass sie nach dem Krieg nicht zurückgekehrt ist.

2000
Sie wohnt nach Angaben von Ursula Behrend, geb. Mildenberg (geb. 1924), in einem Heim in den USA.
Copyright © 2016 Synagoge Vöhl. Alle Rechte vorbehalten.