Sonntag, 10. September 2017, 19.00 Uhr, Helmut Eisel & JEM feat M. Schlubeck

147. Synagogenkonzert
Tag des offenen Denkmals 2017

Klezmer trifft Panflöte
 
Don Juan ist der Inbegriff des Verführers. Doch wie viel leichter noch hätte er seine Eroberungen machen können, hätte er Klarinette gespielt! Warme, umschmeichelnde Töne, lockende Schnalzer, ein augenzwinkernder Scherz zwischendurch... Oder doch lieber die Panflöte, mit deren klanglichem Schmelz schon ihr Namensgeber auf wahrhaft göttliche Weise die Nymphen betörte? Aber warum eigentlich Entweder - Oder?
Fortsetzung

Das Klezmertrio Helmut Eisel & JEM hat sich neben seiner Stammbesetzung mit Klarinette, Gitarre und Kontrabass kurzerhand den virtuosen Panflötisten Matthias Schlubeck ins Boot geholt, um alle Register der Verführungskunst zu ziehen und im musikalischen Dialog der Instrumente die Luft zum Flirren zu bringen. Dabei zieht das Ensemble seine Inspiration ebenso unverblümt aus Mozarts klassischer Don Giovanni-Vorlage wie aus der folkloristischen Klezmer-Tradition. Beiden begegnen Eisel, Schlubeck & Co. auf überraschend unkonventionelle und garantiert unwiderstehliche Weise: fröhlich swingend und in mal sanft-melancholischen, mal himmelhoch jauchzenden Klezmerfarben.

Klezmer und Panflöte - das ist Musik, die behutsam, aber gründlich unter die Haut geht und dabei immer wieder auch ausgelassen die Champagnerkorken knallen lässt. Musik zum Verführen, Musik zum Verlieben!

Helmut Eisel – Klarinette; Matthias Schlubeck – Panflöte; Michael Marx – Gitarre, Stimme
Stefan Engelmann – Kontrabass

Info: www.helmut-eiselt.de

 Die Kooperation mit der Sparkassen-Kulturstiftung ist geplant. (Eintritt 10,00 €)

ansonsten höherer Eintrittspreis

Wir benutzen Cookies
Diese Website nutzt Cookies. Diese sind zum Teil technisch notwendig, zum Teil verbessern sie die Bedienung. Sie können entscheiden, ob sie dies zulassen. Bei Ablehnung sind manche Funktionen der Website nicht zu nutzen.