Grebe, Helmut; Grebe, Natalie


Natalie Grebe und Helmut Grebe

 
Der Künstler mit der Stele als "Gedenksäule" (2021)
Foto: Karl-Heinz Stadtler

Zusammen haben die beiden Künstler eine  „Gedenksäule“  geschaffen. Auf einem Baumstumpf steht neue Lebendigkeit: ein Davidstern. Aus dem abgeschlagenen Baum entsteht Neues. Die Eisenkette um den Baumstumpf stellt in der Beschreibung der Künstler das Wiederanknüpfen dar, was unvollkommen ist: Ein Glied der Kette bleibt offen.  Helmut Grebe malt - neben seinem Betrieb für Malerdesign - Gemälde und Bilder. Natalie Grebe ist Studentin des Kommunikationsdesigns. Für die Ausstellung in der Synagoge in Vöhl beschreiben sie ihr Kunstwerk mit dem Satz: „Aus Hass wurde Zerstörung,  doch heute erwächst wieder neues Leben“.


Foto: Berthold Herberz

Foto: Berthold Herberz
Wir benutzen Cookies
Diese Website nutzt Cookies. Diese sind zum Teil technisch notwendig, zum Teil verbessern sie die Bedienung. Sie können entscheiden, ob sie dies zulassen. Bei Ablehnung sind manche Funktionen der Website nicht zu nutzen.