Virtuelle Rekonstruktion der Inneneinrichtung 2021

- Erik Peper arbeitete mit dem Programm "Adobe Photoshop®" -

Er gab dem Sakralraum auf Grundlage eines alten Fotos und des Grundrisses seine ursprungliche Ausstattung zurück.


Das einzige erhaltene Bild vom Innenraum der Synagoge; Anfang der 30er Jahre Foto: Ernst Davidsohn (1921-95) Schenkung von C. Baird (Nachfahring der Vöhler Familie Frankenthal) 

Entnommen:Thea Altaras, Synagogen und jüdische Rituelle Tauchbäder in Hessen - Was geschah seit 1945?, Darmstadt 2007 

Der Raum wird fotografiert.

Und vermessen.

Die weitere Arbeit ist am Computer.

Zunächst wird der Raum von den jetzigen Möbeln befreit.
Hier hat er schon einen dem alten nachempfundenen Bodenbelag.

Dann wird er neu möbliert.
 

- André Stremmel hat mit der Software "Vuforia™" gearbeitet. -

Nur mithilfe eines Smartphones oder eines Tablets werden digitale Gegenstände in die reale Umwelt eingefügt und auf diesen zusammen sichtbar gemacht. Nur wenn das Tablet den Sakralraum mit seiner Kamera aufnimmt, wird die digitale Einrichtung auf dem Bildschirm sichtbar. Ansonsten nicht.

Augmented Realitiy ist eine digitale Realitätserweiterung. 
Das Video (1:03min), hergestellt von den Landkulturboten 2021, Andre Stremmel und Erik Peper,
gibt einen Vorgeschmack darauf.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.